Soziale Gemeinschaft wichtiger denn je

Wasserburg - Jedes Jahr werden Ausschüttungen aus dem Gesamtvolumen der Sozialstiftung der Sparkasse mitsamt der zugeteilten Vermächtnisse einiger Bürger an soziale Einrichtungen und Projekte vergeben. Heuer bereits zum achten Mal. Insgesamt mehr als 48.000 Euro gingen am Dienstagabend an unterschiedliche soziale Einrichtungen und Projekte aus dem Altlandkreis Wasserburg. Zahlreiche Projekte, die direkt im Stadtgebiet zum Einsatz kommen und etliche aus dem Umland.
Begeistert zeigten sich Bürgermeister Michael Kölbl sowie der Vorstandsvorsitzende Richard Steinbichler, dass es in der Region so viele Menschen gibt, die sich besonders engagieren. "Sie alle gehören unterstützt und mit der Sozialstiftung können wir dies ermöglichen", betont Steinbichler.


Respekt und finanzielle Unterstützung für wichtiges Engagement
Es sei eine großartige Sache, dass das soziale System im Landkreis Rosenheim und den Gemeinden, die einst zum Altlandkreis Wasserburg gehörten, in besonderem Maße funktioniere. "Sie alle sind Teil des funktionierenden Systems", so Wolfgang Berthaler. Die Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. bekam eine Spende von 2000 €, damit die Familien und Alleinerziehenden im Landkreis Rosenheim, die in Not sind, unterstützt werden können.


 Rosenheimer Aktion für das Leben - LOGO

Hilfe für Eltern und Kinder in sozialer und wirtschftlicher Not in unserer Rosenheimer Region

© Rosenheimer Aktion für das Leben e.V.

Rosenheimer AKTION für das Leben e.V.
Geschäftsstelle Rosenheim · Wittelsbacherstr.  53
83022 Rosenheim

Telefon: 08031 392 2243  und 08031 392 2244
Telefax: 08031 392 9 2243

aktion(et)lra-rosenheim.de

Montag - Mittwoch   08:15 - 12:00 Uhr

Donnerstag  08:15 - 12:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 

Freitag  08:15 - 12:00 Uhr